Infos

 

 

 

Wir sind ein anerkanntes Betreuungsunternehmen nach §45b SGB XI und können mit der Pflegekasse abrechnen. Wir bieten, Haushaltshilfe, Alltagsbetreuung und Beratung, in der Pflege. 

Haushaltshilfe auch für Schwangere mit einer Risikoschwangerschaft!

 

Wir sind Mitglied in der IHK linker Niederrhein.

Wir sind Mitglied im Deutschen Fachverband für Sozialtherapie e.V.

Unsere Weiterbildungskurse sind nach AZAV Zertifieziert und bei der Agentur für Arbeit, gelistet. 

 

Anna Kern

 

Beruflicher Werdegang:

 

05/1992 - 31.05.2018  Erzieherin, staatlich anerkannt

Mitarbeit in der Ev.Stiftung Hephata, Wohnen gGmbH in Mönchengladbach

Einsatzbereiche: Wohngruppe für Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichem Hilfebedarf

                           Wohngruppe für Erwachsene mit einer Behinderung sowie mit herausforderndem Verhalten

Besondere Aufgaben: Assistenz bei der Pflege, Alltagsbegleitung und Gestaltung der Freizeit der Kunden

                                    Schreiben von Hilfeplänen für den Kostenträger (IHP3), Praxisbegleitung und Anleitung

                                   von Auszubildenden und Dokumentation der gesamten Arbeitsabläufe (QM).

1987 - 1992 diverse Hilfstätigkeiten in der Altenhilfe und im Kinder- und Jugendbereich

 

Ausbildungen:

 

Sozialarbeiterin und Sozialpädagogin B.A.

Sozialtherapeutin (Europäisches Institut für Pädagogik Bern, CH)

Erzieherin mit Schwerpunkt Heilpädagogik

Heilerziehungshelferin

 

 

Ausbildungsangebot:

 

 

Ausbildung oder Weiterbildung im Kurs Basisqualifikation nach AnFöVo.

 

45 Std. Basisqualifizierung nach §45a SGB XI mit dem besonderen Schwerpunkt, Begleitung von Pflegebedürftigen mit allgemeinen oder besonderen Betreuungsbedarf.

 

Die vermittelnden Grundlagen in dieser Basisqualifikation ist die Betreuung von Menschen mit somatischen Erkrankungen sowie spezielle Kenntnisse für die Betreuung von Menschen mit Demenz.

Nach dieser Ausbildung haben sie gute Chancen auf dem sozialen Arbeitsmarkt. Der Kurs kostet 300,- Euro und muss aus eigenen finanziellen Mitteln bezahlt werden. Bei Kunden der Arbeitsagentur, könnte man versuchen einen Zuschuß zu bekommen.

Der Kurs findet in angenehmen Schulungsräumen statt. Bei Interesse können sie sich per Email oder mit dem Kontaktformular anmelden. Bei dem Vorgespräch, besprechen wir gemeinsam alles Weitere.

Leistungen der Krankenkasse oder der Pflegeversicherung

 

Wir bieten ihnen auch unterstützung im Rahmen einer Sozialtherapie an . Die Kosten liegen bei 25 Euro die Stunde.Diese Therapie ist für schwer psychisch Kranke gedacht und für Menschen mit einer Behinderung, die häufig nicht in der Lage sind, ärztliche oder ärztlich verordnete Leistungen selbständig in Anspruch zu nehmen. Durch Motivierungsarbeit und strukturierte Trainingsmaßnahmen soll dem Kunden geholfen werden, psychosoziale Defizite abzubauen. Der Kunde soll in die Lage versetzt werden, die erforderlichen Leistungen zu akzeptieren und selbständig in Anspruch zu nehmen, indem Einsicht, Aufmerksamkeit, Initiative, soziale Kontaktfähigkeit und Kompetenz gefördert werden. Sie findet in der Regel im sozialen Umfeld des Kunden statt.

 


 

Leistungen nach §45a SGBXI ( Alltagshilfen und Seniorenbetreuung)

 

Den Entlastungsbetrag zahlt die Pflegekasse zusätzlich zu den sonstigen

Leistungen der Pflegeversicherung bei häuslicher Pflege. Er wird mit den anderen Leistungsansprüchen also nicht verrechnet.

Nicht ausgeschöpfte Beiträge können innerhalb des Kalenderjahres in die Folgemonate geschoben werden, am Ende des Kalenderjahres können nicht verbrauchte Beträge in das darauffolgende Halbjahr übertragen werden. Der Entlastungsbeitrag von 125,- Euro steht Ihnen ab einem Pflegegrad 1 zu! Über einen Antrag bei der Krankenkasse/ Pflegeversicherung werden die Kosten übernommen. Bei der Antragstellung, bin ich Ihnen gerne behilflich. Dieses Angebot  ist auch für Schwangere Frauen die ihre Kinder in der Schwangerschaft nicht betreuen können oder ihren Haushalt nicht mehr selbständig bewältigen können. 

 

Das Familienleben kann für Eltern sehr anstrengend sein. In Familien mit einem Menschen mit Behinderung ist der Alltag manchmal noch anstrengender. Ruheanker bietet als Familienunterstützender Dienst, Hilfe und Entlastung .Unser Dienst entlastet die Eltern und fördert Menschen mit Behinderung in ihren persönlichen Interessen.

Manche Familien benötigen mehr Hilfe als andere. Wir versuchen Ihnen Hilfsangebote je nach Bedarf anzubieten. So können sie als Familie selbst entscheiden, wie viel Unterstützung sie haben möchten. Die Mitarbeiter des Familienentlastenden Dienstes können zum Beispiel ein bis zwei Mal pro Woche für einige Stunden vorbei kommen.

 

Beispiele für Angebote der Familienentlastender Dienste:

 

• Freizeit: Spazieren oder ins Kino gehen, Sport machen, lesen

 

• Training der Selbstständigkeit: zum Beispiel beim Kochen, Duschen,

 Ankleiden

 

• Pflegerische Hilfe: Unterstützung beim Waschen, Zähne putzen,

 

• Begleitung: zum Beispiel zum Arzt, Therapeuten, zu Behörden

 

• Fahrdienste: zum Beispiel zur Schule, zum Kino, zum Arzt

 

• Betreuung am Abend, in der Nacht oder am Wochenende

 

Krankenkassen und Sozialhilfeträger können Kosten der Familienentlastenden Dienste übernehmen. Meist müssen die Familien jedoch einen Teil der Kosten selbst bezahlen. Durch bestimmte Gesetze gibt es einen Anspruch auf Kostenhilfe: über die Pflegeversicherung (Paragrafen 39, 45b im Sozialgesetzbuch 11) und über die Eingliederungshilfe (Paragrafen 53, 54 im Sozialgesetzbuch 12). Beratung bekommen sie unter anna.kern@ruheanker.de oder telefonisch unter  Telefon: 02166-9002030

 

 

 

 

 

 

 

 

© Copyright. Ruheanker, Anna Kern